Landesausstellung "200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!"

 

Landeshauptmann Wilfried Haslauer präsentiert eine Programmvorschau

Die Landesausstellung, welche ab 29. September geöffnet hat, "führt nicht nur zu einer nachhaltigen Qualitätssteigerung in der Museumslandschaft Salzburgs, sondern löst auch einen enormen Innovationsschub im Bereich der touristischen Infrastruktur in den jeweiligen Regionen aus. 2018 soll nicht nur ein routinemäßiges Abhalten eines Jubiläumsjahres sein, sondern eine Begegnung mit der Friedensbotschaft des Liedes im Kontext unserer heutigen Gesellschaft ermöglichen", so LH Haslauer (LK_180615_30)

Anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums haben sich insgesamt neun Orte, darunter auch die Museen in Hochburg-Ach (Oberösterreich) und Fügen (Tirol), einer zeitgemäßen Auseinandersetzung mit der zentralen Friedensbotschaft des weltbekannten Liedes verschrieben. Gemeinsam mit sieben Salzburger Museumsstandorten - Arnsdorf bei Lamprechtshausen, Oberndorf, Salzburg, Hallein, Hintersee, Wagrain und Mariapfarr - wird die dezentrale Landesausstellung umgesetzt.

Mehr dazu unter: http://service.salzburg.gv.at/lkorrj/Index?cmd=detail_ind&nachrid=60034 - Salzburger Landeskorrespondenz, - LK_180615_30 (jus/mel)

Themenführung: Von der offenen Feuerstelle zum E-Herd

Salzburger Freilichtmuseum Großgmain

24. Jun, 11:00 - 12:30

9.400 Besucher beim Salzburger Museumswochenende

Schellhorn: Gelungene Veranstaltung...

23. Mai

Drucken