Salzburger Museumswochenende 2016

erstellt am 17. Juni 2016

10.000 nutzten freien Eintritt am Museumswochenende

Rund 10.000 Besucherinnen und Besucher nutzten am vergangenen Samstag, 21., und Sonntag, 22. Mai, beim Musemswochenende die Gelegenheit, kostenlos eines von mehr als 40 Museen in Land und Stadt Salzburg zu besuchen. "Als ressortzuständiger Landesrat für Kultur freue ich mich sehr, dass unsere Museen in Stadt und Land auch heuer wieder gemeinsam eine so gelungene Veranstaltung bei freiem Eintritt ermöglichen konnten", betonte Landesrat Heinrich Schellhorn heute, Mittwoch, 25. Mai, zum Vorliegen der Besucherbilanz vom Museumswochenende. Positiv wertete der Landesrat weiter, "dass so viele Salzburgerinnen und Salzburger dieser Einladung gefolgt sind und die Vielfalt unserer Kulturlandschaft an diesem Museumswochenende genießen konnten."

Rund drei Viertel der Besucherinnen und Besucher nutzten den Samstag für einen Museumsbesuch in einem der "großen" Salzburger Museen. Die meisten Besucher (2.045) wurden im DomQuartier verzeichnet, weitere Hotspots waren das Museum der Moderne Salzburg (1.296), das Salzburg Museum in der Neuen Residenz (1.217) sowie das Salzburger Freilichtmuseum (1.073). Am Sonntag öffneten die 32 Regionalmuseen im ganzen Land ihre Türen bei freiem Eintritt.

Quelle: Salzburger Landeskorrespondenz, 25.5.2016

Dank von Landesrat Schellhorn

Über 40 Museen in Stadt und Land öffneten am 21. und 22. Mai im Rahmen des Salzburger Museumswochenendes bei freiem Eintritt ihre Pforten und stellten einmal mehr die große Vielfalt der Salzburger Kulturlandschaft unter Beweis.

So unterschiedlich die einzelnen Häuser sind, so abwechslungsreich waren die Begleitprogramme, die mitunter auch neue Publikumsschichten ins Museum lockten. Insgesamt nutzten über 10 000 Besucherinnen und Besucher das Angebot (7 211 in der Stadt, 2 930 am Land).

Als Kulturressortverantwortlicher des Landes möchte ich mich hiermit bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zum Gelingen des Museumswochenendes beigetragen haben, bedanken – vor allem auch bei jenen, die ihre Zeit, ihr Wissen und ihr Talent ehrenamtlich einsetzten, um dieses Wochenende für die Gäste attraktiv zu gestalten. Wie schon im letzten Jahr habe ich von Seiten des Landes die Bewerbung des Wochenendes und somit der Salzburger Museen gerne unterstützt. Durch das neue, ansprechende Sujet wurde schon im Vorfeld klar: Unsere Museen MUSS man SEH’N.

Terminlich wiederum in Anlehnung an den Internationalen Museumstag findet das Salzburger Museumswochenende im nächsten Jahr am 20. und 21. Mai 2017 statt. Das Motto diesmal: Museums and contested histories. Schon jetzt freue ich mich auf ein erlebnisreiches und spannendes Salzburger Museumswochenende 2017.

Herzlichen Dank noch einmal bei allen Verantwortlichen für die großartige Zusammenarbeit.

Mit besten Grüßen

Dr. Heinrich Schellhorn

Kulturlandesrat

Drucken