Meldepflicht von Spenden

erstellt am  9. Februar 2017

Ab 1. 1. 2017 ist die Übermittlung von Spenden ans Finanzamt verpflichtend.

Dies gilt für folgende Museen:

  • Museen, deren Rechtsträger eine Gebietskörperschaft ist
  • Museen, die die Gemeinnützigkeit bescheinigt bekommen haben
  • Museen mit Sammlungen von überregionaler Bedeutung

 

Achtung: Hier haben sich die Richtlinien geändert >>> http://museumspraxis.at/?p=1180

 

"Sammlungsgegenstände sind in geschichtlicher, künstlerischer oder sonstiger kultureller Hinsicht von überregionaler Bedeutung, wenn sie durch ihre Einzigartigkeit, Besonderheit oder Vielfalt der Sammlung einen besonderen Stellenwert verleihen oder als Grundlage eines spezifischen Alleinstellungsmerkmals fungieren. Dies trifft zu, wenn bei einem Museum insbesondere folgende Umstände vorliegen:

  1. Die wissenschaftlichen, forschungsbezogenen und erzieherischen Aufgaben des Museums sind nicht nur auf den näheren regionalen Umkreis des Museums bezogen.
  2. Das Publikumsinteresse ist nicht bloß der betreffenden Region zuzuordnen, sondern ein wesentlicher Teil der Besucherinnen und Besucher stammt auch aus anderen Regionen.
  3. Das Medieninteresse ist nicht bloß der betreffenden Region zuzuordnen“

 

Museen, die sich dieser Kategorie zugehörig fühlen, sind ebenfalls verpflichtet, die Spenden zu übermitteln.

Das Finanzamt prüft dann, ob das Museum tatsächlich von überregionaler Bedeutung ist.

 

Unten das zugehörige Formular und die Verordnung.

 

Quelle: Museumsbund Österreich

Dateien:
Verordnung_BEGUT_COO_2026_100_2_1298097.pdf
Formular_Spend1.pdf
Drucken