Projekte zu "Stille Nacht!" und seiner Friedensbotschaft gesucht

erstellt am  6. Dezember 2017

Haslauer: Land Salzburg stellt 300.000 Euro für landesweite Ausschreibung zur Verfügung

300.000 Euro stellt das Land Salzburg für eine landesweite Ausschreibung im Stille Nacht-Jubiläumsjahr 2018 zur Verfügung. Eingereicht werden können Projekte in den sieben Themenbereichen Bildung, Mitmenschlichkeit/Ehrenamt, Schöpfung, Kreativität, Respekt/Interkulturalität, Dialog durch Perspektive sowie Spiritualität. "Mit der Ausschreibung soll der vielschichtigen Bedeutung des Liedes und seiner Botschaft für das Bundesland Salzburg und für die gesamte Welt Rechnung getragen werden", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Die Einreichfrist läuft bis 26. Jänner 2018. Die Projekte sollen im 2. bis 4. Quartal 2018 verwirklicht werden. Mehr unter www.stillenacht2018.org

Alle Interessierten und Institutionen werden dazu eingeladen, sich über die Förderausschreibung mit Projektvorschlägen thematisch und produktiv in die vielfältigen Aktivitäten um das Stille Nacht-Jubiläumsjahr 2018 einzubringen.

Die Ausschreibung wurde gemeinsam mit den sieben Salzburger Stille Nacht-Gemeinden entwickelt. Mit Blick auf deren eigene Ortsidentität und lokale Geschichte, sowie ihre Verbindung zum Werk "Stille Nacht!" und seinen Schöpfern wurden die sieben Themenbereiche erarbeitet. "Die Themenwahl soll verdeutlichen, welche Faktoren die Menschen und unser Land positiv prägen und wie diese als Grundlage unserer hohen Lebensqualität sowie des starken Zusammenhaltes in unserer Gemeinschaft zu verstehen sind", so Haslauer weiter.

Projekte, die möglichst viele der sieben Themenbereiche auf einmal einbeziehen und ein hohes Ausmaß an Kreativität, Innovation und Vernetzungsgrad mit unterschiedlichen Teilnehmern aufweisen, werden begrüßt. Projekte müssen eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den gewählten Themen vorweisen können. Projekteinreichungen aller Sparten wie Gesellschaft und Soziales, Bildung, Kunst, Kultur, Umwelt, Sport, Jugend, etc. sowie spartenübergreifende Ansätze sind willkommen.

Die Auswahl der Projekte erfolgt durch die Mitglieder des Kuratoriums der Stille Nacht 2018 GmbH auf Empfehlung des Fachbeirates. Mit der Gesamtsumme von 300.000 Euro sollen insgesamt 28 Projekte (4 x 20.000 Euro, 6 x 15.000 Euro, 8 x 10.000 Euro, 10 x 5.000 Euro) gefördert werden. Die Einreichung hat mit einem Antragsformular zu erfolgen, wobei Ergänzungen zur Auswahl des Themas, Projektbeschreibung, detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan, Informationen zu Projektträgern mit Beiblättern beigelegt werden können. Rückfragen an: Andrea Blöchl-Köstner (Telefon +43 662 8042 2472, andrea.bloechlkoestner@salzburg.gv.at) oder Gerhard Spitz (Telefon + 43 662 8042 2473, gerhard.spitz@salzburg.gv.at)

Quelle: Salzburger Landeskorrespondenz, 05.12.2017

Dateien:
20171129_AUSSCHREIBUNG.docx.pdf
20171130_Projekt_Antrag_und_Allgemeine_Richtlinien.pdf
Drucken