Mithilfe am Forschungsprojekt "Am Galgen und in der Folterkammer"

erstellt am 25. Juni 2015

Für ein wissenschaftliches Forschungsprojekt zur Geschichte der Hinrichtungen und der Salzburger Scharfrichter ersucht Univ.-Prof. DDr. Gerhard Ammerer um Mithilfe aus den Regionalmuseen: 

Gesucht wird historisches Material, beispielsweise Hinrichtungsgeräte, Folterwerkzeuge, bildliche Darstellungen von Hinrichtungen, Prangerstehen, schriftliche Dokumente über Tätigkeiten des Henkers vor Ort etc.
Weiters wird um Information ersucht, ob Flurnamen in der jeweiligen Gemeinde auf ehemalige Hinrichtungsstätten deuten.

Antworten bitte an: gerhard.ammerer@sbg.ac.at

Drucken