ORF Lange Nacht der Museen

in den Salzburger Regionalmuseen

5. Oktober 2019, 18:00 - 6. Oktober 2019, 01:00

Die diesjährige "Lange Nacht der Museen" findet am Samstag, den 05. Oktober 2019 in über 700 Museen und Galerien in ganz Österreich statt. Der ORF richtet diese beeindruckende Kulturveranstaltung bereits zum 20. Mal aus und ermöglicht damit kulturbegeisterten Besucherinnen und Besuchern bis in die frühen Morgenstunden wieder ein unvergessliches Museumserlebnis. Mit nur einem Ticket können an diesem Samstag, von 18.00 bis 01.00 Uhr, alle teilnehmenden Institutionen besucht werden. 

Nächtliches Kulturangebot in Salzburg

Im Bundesland Salzburg wird an 68 Standorten ein besonderes Programm geboten! In Sonderführungen, durch ein vielfältiges Kinderprogramm und bei musikalischen Darbietungen in "ungewohnter" Umgebung lädt die ORF-Lange Nacht der Museen dazu ein, Neues zu entdecken und bereits Bekanntes mit anderen Augen zu sehen. 

Salzburger Regionalmuseen zahlreich vertreten

Unter den teilnehmenden Institutionen sind auch die Salzburger Regionalmuseen zahlreich vertreten, zwölf Mitgliedsmuseen des Landesverbandes Salzburger Museen und Sammlungen beteiligen sich an der diesjährigen Veranstaltung:

Brauerei & Bindereimuseum Hofbräu Kaltenhausen

Führung & Bierverkostung (von 18.00 bis 01.00 Uhr): Man kann in die vielfältige Welt des Gerstensafts eintauchen, mehr über die lange und traditionsreiche Geschichte der Brauerei erfahren und die originale Fassbinderei-Werkstatt besichtigen. Bei laufenden Führungen mit einem ausgebildeten Biersommelier können die Spezialitätenbiere der Brauerei gleich vor Ort probiert werden.

Bier und Käse (20.30 Uhr und 22.00 Uhr): Das kulinarische Duo Wein & Käse kennt man. Aber wenige wissen, dass sich Bier und Käse ebenso harmonisch ergänzen und ein besonderes, oft auch überraschendes Geschmackserlebnis bieten können.

 

Brechelbad Museum, Seeham

Führungen und Lesungen mit Musik (19.00 Uhr, 21.00 Uhr und 22.30 Uhr): „Alles Leinwand!“ nennt sich das Programm, das aus raren literarischen und volksmusikalischen Schätzen besteht, die sich allesamt um den Flachs drehen. Die Lesungen variieren, die erste um 19.00 Uhr ist speziell für Kinder. Es spielt die Haunsbergmusi, die auch zum gemeinsamen Singen einlädt. Maximilian Pfnür, Schauspieler am OFF Theater in Salzburg, liest Geschichten und Gedichte. Zwischen den Lesungen führt der Paulsepplbauer durch das Brechelbad. Neugierige Besucher können ausprobieren, wie viel „Schmalz“ man braucht, um die alten Gerätschaften zu bedienen.

 

Die Bachschmiede, Wals-Siezenheim

Schauschmieden (von 18.00 bis 22.00 Uhr): In der historischen, detailgetreu restaurierten Schmiede bekommt man Einblicke in die Schmiedekunst und den Werk- und Arbeitsalltag des Bachschmiedes.

Lichtinstallation (von 18.00 bis 01.00 Uhr): Im Bachschmiedestollen können Besucher/innen farbige Lichtinstallationen bewundern.

Römische Spiele (von 18.00 bis 01.00 Uhr): Jung und Alt können sich an verschiedensten römischen Spielen versuchen.

 

Die Ferdinand Porsche Erlebniswelt fahr(T)raum, Mattsee

Motorrad-Sonderschau (von 18.30 bis 19.30 Uhr): Eröffnung der Motorrad-Sonderschau mit Vortrag zum Thema „Historische Rennmaschinen“ und musikalischer Begleitung.

Das erste Käfer-Cabrio (von 19.30 bis 20.30 Uhr): Vortrag über das erste Käfer-Cabrio mit Einführung in die Sonderausstellung und Musik der 50er-Jahre.

Kinderprogramm (von 18.00 bis 20.00 Uhr): Es gibt eine Wissensrallye, eine Vollgastour und ein Kreativprogramm.

Führung durch den fahr(T)rau: Ferdinand Porsches Automobile von 1901 bis 1942 (20.00 Uhr) Mechanisierung der Landwirtschaft im „Traktorstadl“ (22.00 Uhr) Dauer: jeweils 45 Minuten.

 

FIS-Landesskimuseum, Werfenweng

Skiversum (ab 18.00 Uhr): Der Skilauf einst und jetzt ist in der Dauerausstellung zu sehen.

Sonderausstellung: „Gleichberechtigt? – Island!“ (ab 18.00 Uhr): Die Sonderausstellung zeigt die Reise der Freeride-Weltmeisterinnen Aline Bock (DE) und Anne-Fore Marxer (CH/FR) im Wohnmobil durch Island. Die beiden snowboarden, surfen und treffen vor allem inspirierende isländische Frauen, die ihnen einen Einblick in ihre Mentalität gewähren. Island ist tonangebend in der modernen Geschichte der Gleichstellung. Es wählte als erstes Land der Welt eine Frau zur Präsidentin. Außerdem steht Island seit neun Jahren in Folge an der Spitze des Geschlechtergleichstellung-Index der Vereinten Nationen.

Kinderprogramm (von 18.00 bis 20.00 Uhr): Kinder dürfen sich auf ein spannendes Kinderprogramm freuen.

LIVE-Musik (ab 20.00 Uhr): Die Band „Aufwind“ umrahmt den Abend musikalisch. 

Das FIS-Landesskimuseum ist ebenso mit eigenem Sonderprogramm im Das Kino zu Gast!

Freilichterlebnis 7 Mühlen, Pfarrwerfen

Naturmächte und Menschenkuns: Bei den 7 Mühlen schafft die Künstlerin Martina Stock eine Atmosphäre aus Form, Farbe, Licht und Klang. Großflächige Bilder, Lichtinstallationen und Harfenmusik sind in Beziehung und in Spannung zu diesem Ort.

 

Literaturhaus Henndorf

Literaturspaziergang (von 18.00 bis 19.30 Uhr): Ein gut einstündiger Literaturspaziergang führt zu den Orten, wo die Künstler gelebt und gearbeitet haben.

Erzählungen über Rosa Mayreder (von 19.30 bis 21.00 Uhr): Bettina Rossbacher liest und spricht über Rosa Mayreder.

Vortrag (von 21.00 bis 22.30 Uhr): Wiener Frauen- und Literatursalons des Fin de Siècle.

 

Marmormuseum Adnet

Kinderführung: Der rote Schatz von Adnet (18.00 Uhr): Steine und Fossilien zum Anfassen. Als Belohnung darf sich jedes Kind einen edlen Stein oder ein Fossil aus einer Schatzkiste aussuchen und mit nach Hause nehmen. (Führung mit Kurator Arnold Kretschmer.)

Die geologische Karte von Adnet (19.00 Uhr): Vortrag von Kurator Arnold Kretschmer. Von Adnet gibt es als einzigem Ort Österreichs (außer den Landeshauptstädten und Wien) eine eigene geologische Karte. Was macht Adnet so speziell?

Steine und Fossilien in Märchen und Träumen (20.30 Uhr): Eine Märchenstunde für Erwachsene. In der Bildersprache der Seele und der Träume haben Steine und Fossilien ihre eigene Bedeutung. Es werden der Stein vom „Tapferen Schneiderlein“, der Wetzstein vom „Hans im Glück“ und viele weitere gezeigt.

 

Museum Tauernbahn, Schwarzach

Tonart: Jede Stunde zur 17. Minute gibt es allerlei Lieder und Erzählungen. Menschen in Bewegung: Führungen durch die Sonderausstellung im Dienerwohngebäude
Familientreffen in Farbe und Ton: Bilder und Keramikmalerei.
Eisenbahngeschichten (von 18.00 bis 21.00 Uhr):
Geschichten für kleine und große Kinder.
dampflok:
Jede Stunde um dreiviertel fahren die Dampfzüge auf der Modellanlage.
Lokführer:
Am Loksimulator kann man die Tauernbahn erfahren.

 

Museum zum Pulvermacher, Elsbethen

Führungen (ab 18.00 Uhr): Führungen durch die neu gestaltete Fossilienausstellung und das Museum werden laufend angeboten. Zusätzlich gibt es Vorführungen der Pulvermühle und der Kugelmühle.

Sonderprogramm (von 18.00 bis 22.00 Uhr): Manuela Achleitner, eine begeisterte Handarbeiterin, zeigt, wie man mit Zwirn und Faden wunderschöne Knöpfe nach eigener Fantasie gestalten kann. Die Besucher/innen können diese dann selbst basteln und mit nach Hause nehmen.

 

Museumsverein Zinkenbacher Malerkolonie, St. Gilgen

Ausstellung Ludwig H. Jungnickel: Der international bekannte Künstler Ludwig Heinrich Jungnickel gilt als bedeutendster österreichischer Tiermaler des 20. Jahrhunderts. In der Ausstellung werden auch weniger bekannte Sujets wie seine Stadtansichten, Landschaftsdarstellungen und Genreszenen gezeigt. Sie dokumentieren das umfangreiche und vielfältige Schaffen des Künstlers in Druckgrafiken, Zeichnungen, Aquarellen und seltenen Ölbildern.

Magische Momente (20.00 Uhr und 21.00 Uhr): Führungen durch die Ausstellung von Ludwig H. Jungnickel.

Lesung und Konzert (von 22.00 bis 22.45 Uhr): Werner Friedel liest „Persönliches von und über Ludwig H. Jungnickel“ (vorwiegend unveröffentlichte Texte), musikalisch umrahmt durch das M.A. Mozart Kammerensemble.

 

Salzburger Wehrgeschichtliche Museum, Wals-Siezenheim

Ausstellungen (von 18.00 bis 01.00 Uhr): „Das ÖBH im Wandel der Zeit“ und „2.000 Jahre Militär in Salzburg“.

Sonderausstellungen (von 18.00 bis 01.00 Uhr): „Salzburger Kontingente im Dienste des Kaisers – Erzbischöfliches Militär auf den Kriegsschauplätzen Europas“ und „… der Rest ist Österreich – Bundesheer der Ersten Republik“.

Sonderprogramm (von 18.00 bis 00.00 Uhr): Fahrten mit verschiedenen historischen Militärfahrzeugen.

Kinderprogramm (von 18.00 bis 00.00 Uhr): Zum Angreifen: Großgerät des Heeres, eingesetzt bei Katastropheneinsätzen und Friedenssicherung – Auffinden vergrabener Gegenstände aus Metall und Erkennen von etwaigen Gefahren.

 

Alle weiteren Informationen erhalten Sie über die Homepage der Veranstaltung!

Bildrechte: (c)ORF-Design

Veranstalter
Eine Veranstaltung des ORF mit den österreichischen Museen.
ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG
Würzburggasse 30
1136 Wien
langenachtdermuseen@orf.at

Zuständiger Verband
Salzburger Museen

Drucken