25. Thomas-Bernhard-Tage St.Veit 2019

Pfarrkirche & Seelackenmuseum, St. Veit im Pongau

11. Oktober 2019, 19:30 - 12. Oktober 2019, 18:00

Im Zentrum der 25. Bernhard-Tage steht das Verhältnis des Autors zu den verschiedenen Künsten, die sein Leben und Werk begleitet und angetrieben haben.

Freitagsprogramm - 11. Oktober 2019 - Pfarrkirche St. Veit:

  • 19.30 Begrüßung: LH-Stv. Heinrich Schellhorn und Richard Donauer
  • 19.45 Konzert des Kirchenchors St. Veit und Lesung aus Thomas Bernhards Die Kälte mit Peter Arp

Der Kirchenchor St. Veit/Pongau unter der Leitung von Markus Nunzer trägt Musikstücke mit Orgelbegleitung u.a. von W. A. Mozart, G. F. Händel und F.Schubert vor. Die für die Lesung aus Die Kälte (1981) ausgewählten Textpassagen handeln von der Musik als einer die Menschen verbindenden Kunst und von Bernhards Überzeugung, „auf diesem musikalischen Wege gesund zu werden“.

Im Anschluss an das Veranstaltungsprogramm laden wir herzlich zu einem Umtrunk im Hotel Metzgerwirt (Markt 5) ein.

Samstagsprogramm - 12. Oktober 2019 - Seelackenmuseum St. Veit:

  • 09.15 Begrüßung
  • 09.30 Manfred Mittermayer (Salzburg): Thomas Bernhard und die Künste
  • 10.15 Susanna Löffler (Wien): „Ich bin ja ein musikalischer Mensch“
  • 11.30 Harald Gschwandtner (Salzburg): „Ganz auf der Seite des höchsten Anspruchs des Ernstes und der Kunst“. Thomas Bernhards Der Ignorant und der Wahnsinnige
  • 15.00 Präsentation des Thomas-Bernhard-Themenhefts der Literaturzeitschrift SALZ (Ausgabe 176) mit Barbara Stasta (Salzburger Literaturforum Leselampe)
  • 16.00 Renate Langer (Salzburg): Thomas Bernhard und die Baukunst
  • 16.45 Hans Höller (Salzburg) im Gespräch mit Manfred Mittermayer: An Wieland Schmied zu erinnern. Der Kunsthistoriker und der Schriftsteller.

Alle weiteren Informationen und Details zur Veranstaltung finden Sie im Programmheft!

Veranstaltungsort
Pfarrkirche St. Veit im Pongau
5621 St. Veit im Pongau
Markt 1

Veranstalter
Museumsverein St. Veit im Pongau
Museumsweg 1
5621 St. Veit im Pongau
seelackenmuseum@gmail.com

Kontakt
Hilde Brandstetter
seelackenmuseum@gmail.com

Zuständiger Verband
Salzburger Museen

Drucken