Museumspädagogik

Programme für Kinder und Jugend

Während in der öffentlichen Meinung die Aufgabe der (Regional)Museen hauptsächlich auf ein Bewahren, Erhalten und Ausstellen von Exponaten reduziert wird, steht im Mittelpunkt einer zeitgemäßen Strategie auch das wissenschaftliche Beforschen, Vermitteln und innovative Aufbereiten der Geschichte(n). Doch genauso vielfältig wie die Möglichkeiten der Präsentation und didaktischen Aufbereitung – sei es interaktiv, akustisch, digital oder visuell – sind auch die potentiellen Museumsbesucherinnen und Museumsbesucher. Hier gilt es, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Besuchergruppen einzugehen und barrierefreie Angebote bereitzustellen.

Die Salzburger Regionalmuseen sollen zu Orten der Begegnung für Jung und Alt, des Wissensaustausches und zum Ausdruck der Freude am Lernen werden.

Einblicke in die Vermittlungsprogramme für Kinder liefert die Broschüre "Spielend durch das Museum"